Aufbau


Der Transponder besteht aus einer Elektronikeinheit, eingeschlossen in einem wassergeschützten

Kunststoffgehäuse.


Funktion


Der Transponder für die Bewohner/Patienten enthält keine Tasten. Er wird aktiviert, sobald er sich in das Erfassungsfeld der Empfangseinheit begibt.

Der Transponder für das Pflegepersonal wird ebenfalls beim Betreten des Erfassungsfeldes aktiviert und unterdrückt gleichzeitig den Alarm des Bewohnertransponders (Escortfunktion). Mit der auf dem Transponder befindlichen Taste kann auch außerdem der Alarm des Bewohner-Transponders quittiert werden.


asverschluss öffnen und schließen

 

Öffnen

1. Doppelmagnet auf Verschlussmitte aufsetzen

2. Verschluss von beiden Seiten leicht zusammendrücken (es ist ein Klicken zu hören)

3. Magnet entfernen, um Überbeanspruchung des Schlosses zu vermeiden.

4. Verschluss auseinanderziehen.

Schließen

1. Verschlusshaken mit Metallplättchen in Verschlussbuchse einführen.

2. Verschluss richtig zusammendrücken, bis ein Klicken zu hören ist.


Armbandlänge verändern


1. Gehen Sie wie im Punkt „Öffnen“ vor (s.o.).

2. Lederband mit offenem Ende aus dem Verschlussteil etwas herausschieben und Lederband nach

gewünschter Länge einstellen.

3. Nach Einstellung der gewünschten Länge, das offene Ende des Bandes so ziehen, dass das Band keine Schlaufe mehr am Verschlussteil bildet.


Armband wechseln


1. Lederband von der flachen Seite des Verschlusses aus in den unteren Schlitz einschieben. Dabei beachten, dass das Lederband richtig herum eingeführt wird und der Verschluss zur Zunge passt.

2. Lederband umbiegen und in den oberen Schlitz einschieben. Dabei den Einführungswinkel von ca. 30° einhalten, damit das Lederband gleich an der richtigen Stelle herauskommt und nicht gegen die Innenwand stößt.

3. Optimale Länge am Arm des Bewohners prüfen, einstellen und Lederband anschließend fest anziehen.



Batterien wechseln


1. Die auf der Rückseite des Transponders befindlichen vier Schrauben lösen.

2. Transponderelektronik herausnehmen und Batterie ersetzen (Batterietyp CR2032).

3. Dichtung ggf. austauschen.

3. Transponderelektronik wieder in Gehäuse einlegen. Darauf achten, dass die Elektronikbauteile nicht

beschädigt werden.

4. Gehäuse wieder mit Schrauben verschließen.


Energieverbrauch im Standby-Modus: ca. 0,008 mA

Energieverbrauch im Sende-Modus: ca. 15 mA für 6 ms

Batterien Typ CR 2032, Kapazität 240mAh

Die Batterie hält, wenn sich der Transponder dauerhaft im Erfassungsfeld befindet, ca. 80 Tage*.

Befindet sich der Transponder nie im Erfassungsfeld, hält die Batterie bis zu 1,2 Jahre*.

Es wird empfohlen, die Batterie aus Sicherheitsgründen

 

*Die genannten Werte gehen immer von einer neuwertigen Qualitätsbatterie aus.

Bitte keine No-Name- oder Billigbatterien verwenden.


Batterie wechseln (Transponder als Anhänger)


1. Aufgeklebte Folie vorsichtig mit einem spitzen Gegenstand anheben und ablösen. Folie auf den Kopf legen, um Klebeseite nicht zu beschmutzen.

2. Vier jetzt sichtbare Schrauben lösen.

3. Deckel abnehmen.

4. Transponderelektronik herausnehmen und Batterie ersetzen (Batterietyp CR2450).

5. Dichtung ggf. austauschen.

6. Transponderelektronik wieder mit Batterie nach unten in den Gehäuseboden einlegen.

7. Gehäusedeckel auflegen und mit den Schrauben wieder verschließen.

8. Folie wieder aufkleben.


Reinigungshinweis


Die Transponder, sowie die Metallbänder können mit einer handelsüblichen Sprühdesinfektion gereinigt werden. Die Lederbänder sind bei Bewohnerwechsel zu tauschen, da diese Lederbänder durch die Desinfektion ausgelaugt und spröde werden.


Sicherheitshinweis

Bei Personen bzw. Bewohnern mit Herzschrittmacher ist darauf zu achten, dass ein Sicherheitsabstand zwischen Magnetschlüssel und Herzschrittmacher von mindestens 0,5 m einzuhalten ist. Es wird empfohlen, den Transponder bei ausgestrecktem Arm abzunehmen, da sie Funktion von Herzschrittmachern durch Magnete beeinflusst werden kann.